Under.ucked, aber net aloanig

Langsam kehrt wieder Ruhe ein. Nach den Gewittern und den Blitzen der letzten Tage/Nächte die nicht nur der Bora zuzuschreiben waren, sind nun die angestauten Ecken und Kanten abgeraspelt und die Wogen geglättet. Keine Gischt in Sicht, kein Wölkchen des Trübsal am Himmel, ruhige See mit Respekt im Allgemeinen.

Ausflug in die Europäische Karibik mit ausgedehntem Schnorchelerlebnis, inklusive Wrack eines Siebel Transportschiffes, welches im 2ten Weltkrieg durch die Briten, jene ruhmreichen, knallharten, skrupellosen Vorgänger von Boris (ist das ein schwuchteliger Vorname für einen Engländer) versenkt wurden. Manch einer würde sich vermutlich im Grab umdrehen wenn er den weiteren Verlauf der royalen Briten kennen würde. 😉

Verzeiht bei den Photos die fehlenden Unterwasser – Aufnahmen, aber mein X war mir dann doch zu schade für das Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.